Bebauungsplan Nr. 33 „Hofstelle Bock“

Bebauungsplan Nr. 33 „Hofstelle Bock“

Amt Jevenstedt                                                                                  Jevenstedt, 01.07.2021

Der Amtsdirektor

für die Gemeinde Westerrönfeld

 

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 33 „Hofstelle Bock“

der Gemeinde Westerrönfeld

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Westerrönfeld hat in ihrer Sitzung am 26.06.2015 beschlossen, den B-Plan Nr. 33 „Hofstelle Bock“ im vereinfachten Verfahren nach § 13a BauGB mit dem Ziel der Innenbereichsentwicklung unter Wahrung einer städtebaulichen Ordnung aufzustellen. Es erfolgt somit keine Umweltprüfung.

Das Gebiet umfasst die Flurstücke 4/1 und 4/4 sowie die an die betreffenden Flurstücke westlich und östlich angrenzenden Knickstrukturen der Flur 10, Gemarkung Westerrönfeld, und einen Teilbereich der Jevenstedter Straße (Flurstück 100/10, der Flur 11, Gemarkung Westerrönfeld) und wird wie folgt umgrenzt:

-       Im Osten von den Grundstücken Jevenstedter Straße 18, 18a, 18b, 18c sowie dem Grundstück Langenfelde 21 und einem privaten Erschließungsweg (Flurstück 5/36),

-       Im Süden von einem Teilstück des Bebauungszusammenhanges "Langenfelde",

-       Im Westen von dem Bebauungszusammenhang "Saan Sick",

-       Im Norden von den Grundstücken Jevenstedter Straße 17, 19 und 21.

Der Geltungsbereich ist aus dem anliegenden Lageplan ersichtlich.

 

Der von der Gemeindevertretung in der Sitzung am 20.05.2021 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 33 der Gemeinde Westerrönfeld für das Gebiet „Hofstelle Bock“ und die Begründung liegen in der Zeit vom

 

12.07.2021 – 20.08.2021

 

zur Unterrichtung der Öffentlichkeit in der Amtsverwaltung Jevenstedt in 24808 Jevenstedt, Meiereistraße 5, Zimmer 7, während der Öffnungszeiten nach vorheriger Terminvereinbarung öffentlich aus. (Siehe untenstehenden wichtigen Hinweis!)

Öffnungszeiten der Amtsverwaltung: montags, dienstags, donnerstags und freitags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, dienstags von 14:00 bis 16:00 Uhr und donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr,

mittwochs = geschlossen.

 

Zusätzlich ist der Inhalt der Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen im Internet unter der Adresse www.amt-jevenstedt.de unter „Amt“ → „Beteiligungsverfahren“ → „Westerrönfeld“ als PDF-Datei eingestellt und über den digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich.

 

Von einer Umweltprüfung wird abgesehen, weil der Bebauungsplan nach § 13a BauGB der Innenentwicklung dient.

 

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben. Stellungnahmen können auch per E-Mail an info[at]amt-jevenstedt.de gesendet werden.

 

Wichtiger Hinweis:

Im Falle der geplanten Einsichtnahme in der Amtsverwaltung während der o. a. Öffnungszeiten ist eine Terminvereinbarung entweder über die Internetseite des Amtes Jevenstedt: www.amt-jevenstedt.de oder telefonisch über 04331-8478-0 erforderlich.

 

Nicht fristgerecht abgegebenen Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den B-Plan unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des B-Plans nicht von Bedeutung ist.

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 3 BauGB und dem Landesdatenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach dem BauGB (Artikel 13 S´DSGVO)“, das mit ausliegt.

 

 

Im Auftrag

Maike Neben

Nach oben